Transylvania

Walk in the footsteps of legend!

SunGarden Golf&SPA Resort is just 10 minutes away from the capital city Cluj-Napoca, in the middle of the Baciu Forrest.

Siebenbürgen oder Transsilvanien (rumänisch Ardeal oder Transilvania, ungarisch Erdély, siebenbürgisch-sächsischSiweberjen) ist ein historisches und geografisches Gebiet im südlichen Karpatenraum mit einer wechselvollen Geschichte. Heute liegt Siebenbürgen im Zentrum Rumäniens.

Siebenbürgen ist unter folgenden Bezeichnungen bekannt:

  • Der rumänische Landesname ist Ardeal, aus dem Indo-Europäischen Präfix ar – ‚hoch‘, oder dem Lateinischen arx – ‚Festung‘, und dem Rumänischen deal / dealuri, deli – ‚Hügel‘ (singular / plural).
  • Der ungarische Landesname ist Erdély, älter Erdeuelu (Erdőelü) (12. Jh.), wörtlich: jenseits des Waldes, zusammengesetzt aus ung. erdő ‚Wald‘ und veraltetem -elü ‚jenseits‘. Diese zwei Namensformen wurden aus der Sprache der walachischen Ureinwohner Siebenbürgens entlehnt und angepasst. Entlehnung und Anpassung des rumänischen Landesnamens Ardeal sind umso wahrscheinlicher, als Siebenbürgen im 10. bis 12. Jh. weithin von Wäldern bewachsen war und somit kein ‚waldfreies‘ Land ‚jenseits‘ der waldbewachsenen Westkarpaten lag.
  • Die mittellateinischen Benennungen sind erst terra ultra silvam (1075), ultrasylvania (1077), später Partes Transsylvana (12. Jh.), die beide aus ultra oder trans, ‚jenseits‘, undsilva, ‚Wald‘, zusammengesetzt wurden und den ungarischen Landesnamen übersetzen.
  • Die auf dieser Grundlage eingedeutschte Bezeichnung Transsilvanien bzw. Transsylvanien war in mittelalterlichen Dokumenten gebräuchlich.

 

Die Herkunft des deutschen Namens Siebenbürgen ist nicht abschließend geklärt. Vermutungen gehen dahin, ihn auf sieben von Siebenbürger Sachsen gegründete Städte zurückzuführen: Hermannstadt, Kronstadt, Bistritz, Schäßburg, Mühlbach, Broos und Klausenburg (in dieser Reihe wird fälschlicherweise oft Mediasch genannt, das aber erst 1534 vom Markt zur Stadt erhoben wurde).

Auch die Sieben Stühle, Einheiten der eigenen Gerichtsbarkeit – jeder Stuhl besaß einen Königsrichter, der alleine dem ungarischen König unterstellt war –, sind möglicherweise Teil der Namensgebung. Der Name ist zunächst in deutschen Quellen aus dem 13. Jh. als Septum urbium, Terra septem castrorumund ähnlichen Varianten verzeichnet. In deutscher Niederschrift hieß es Ende des 13. Jh. erstmals Siebenbuergen und bezeichnete damals nur den Bereich der Sieben Stühleals administrative Einheiten oder Gebietskörperschaften der Hermannstädter Provinz. Erst später hat sich der Begriff räumlich erweitert, umfasste schließlich denselben Raum wie Erdély und Ardeal und ersetzte dadurch die frühere Lehnübersetzung von Ultrasilvania Überwald (13. und 14. Jh.).

Walk in the footsteps of legend!

Sonderangebote

Wir haben eine Menge Angebote und Packages für Sie und Ihre Familie!

“ Came here visiting from the states and was given an ultimate experience that you only find at the highest quality of resorts in the United States. This place is a great getaway for a relaxing weekend away from the normal stresses of life. Five stars for sure! ”

— Ruben

“ Everything is just so perfect ...food, spa, staff, the pool area ...love this place ”

— Krisztina